Geriatrie und Neurologie

ADL / Bobath - Konzept

 

Die Anleitung zur Selbsthilfe (ADL) nimmt in der Ergotherapie einen besonders hohen Stellenwert ein. Ob körperlich, geistig oder psychisch bedingt ist das Ziel für den Patienten (besonders der älteren Menschen) weitgehend unabhängig von Hilfe anderer Personen zu leben, oder die Hilflosigkeit begrenzt zu halten.

 

Durch individuelles Training von z.B. das gezielte Händeln der eigenen Körperpflege, der Haushaltsreinigung sowie die Beratung und Erprobung von Hilfsmitteln wie Rollstühlen oder Orthesen in der Benutzung und Handhabung ermöglichen die Wiederherstellung und Stärkung der Eigenständigkeit. Zielführend und wesentlicher Bestandteil der Arbeit nach und mit dem Bobath-Konzept ist die individuelle Umfeldgestaltung des Patienten, so dass dieser die Handlungs- und Bewegungsziele erreichen kann.

 

ADL / Perfetti - Konzept

 

Das Perfetti-Konzept ist ein neurologisches Behandlungsverfahren, welches hauptsächlich auf erwachsene Patienten mit neurologischen Ausfallerscheinungen abzielt. Das Therapiekonzept besagt, dass man alle Fähigkeiten des Menschen (wie Bewegung, Wahrnehmung und geistige Leistungen) nicht isoliert betrachten darf. Sie sollen eine funktionelle Einheit darstellen und einen Erkenntnisprozess (=Kognition) ermöglichen. Bei der Rehabilitation muss die Neugestaltung des Systems zuerst im ZNS (Zentrales Nerven-System) erfolgen, wobei die "Rehabilitation" als ein Lernprozess unter pathologischen (=krankhaften) Bedingungen verstanden werden kann. In dem ihre Aufmerksamkeit auf bestimmte Elemente (z.B. Perfetti-Stäbchen) gelenkt wird, sollen Patienten gezielt lernen, ihre Fähigkeiten der Wahrnehmung einzusetzen, um krankhafte Verhaltensweisen (z.B. muskulären Widerstand gegen passive Bewegung) zu kontrollieren.